Inflatable SUP ?  Aufblasbare Boards

Seit einigen Jahren gibt es die Inflatables (iSUPs) - aufblasbare Stand Up Paddling Boards. Sie sind sehr beliebt, da sie wenig Platz brauchen. Das komplette SUP passt in einen Tragerucksack und schon kann es los gehen ... egal ob per Zug, Schiff, Velo, zu Fuss oder mit dem Flugzeug!  

 

Inzwischen sind sehr hochwertig verarbeitete Inflatables auf dem Markt, die eine hohe Steife und Stabilität gewährleisten. Sie sind so kompakt, dass sie sich nahezu wie ein Hardboard fahren lassen. Dank bestem Dropstitch Material, wie auch bei der Herstellung von Marine Schlauchbooten verwendet, sind diese SUP Boards fast unzerstörbar und sehr langlebig. Sie eignen sich für jeden Einsatzbereich: auf dem See, im felsigen Fluss und in der Welle. 

 

Dazu gibt es dreiteilige Paddel, die sich praktisch im Pack-/Rucksack (Packsackgrösse ca. 75 x 35 x 25 cm und Gewicht ca. 11 kg je nach Modell) verstauen lassen. Das Board wird mit einer Hochdruck Manometer Pumpe in 3 - 10 Minuten aufgepumpt. Wer es ganz entspannt möchte, kann das Inflatable Board auch von einer elektrischen Pumpe aufpumpen lassen.

Paddlerin mit Inflatable SUP im Rucksack
Beim Aufpumpen eines Naish Alana SUP Boards